Spieltipp

Kinderzimmer-Zoo

Man braucht:
Eimer mit Wasser und Tapetenkleister, wasserfeste Unterlage, Obstverpackungen aus Karton oder Eierkartons, Wasserfarbe

Es regnet, deshalb ist Zeit, in der Wohnung nach alten Verpackungen zu fahnden. Äpfel oder Eier z.B. werden oft in einem Karton aus zusammengepressten Pappen verkauft. Bevor diese Verpackungen ins Altpapier wandern, gibt es noch eine andere Art der Nutzung: Aus der Pappe können Figuren „geknetet“ werden.
Um das feste Verpackungsmaterial bearbeiten zu können, muss es für einige Zeit in etwas Wasser und Tapetenkleister (Mischverhältnis steht auf der Kleisterverpackung) eingeweicht werden. Nach einiger Zeit lässt sich das Material verformen, drücken und matschen. Dazu nimmt man am besten eine wasserfeste Unterlage, die man abwischen kann, wie z.B. ein Wachstischtuch oder eine Folie. Die Nachwuchskünstler können zuerst ihr Lieblingstier modellieren, z.B. eine Kuh, einen Hahn oder einen Dinosaurier.

Vielleicht können die anderen erkennen, welches Tier gemeint ist?
Hat man eine Figur fertig, die hart werden soll, muss diese für einige Stunden trocknen.
Etwas schneller geht es auf der Heizung. Das Pappmaschee wird ganz fest. Weil die Figur aus Pappe besteht, ist sie aber ganz leicht. Wer will, kann den entstandenen Kinderzoo auch noch anmalen.