Ernährungstipp - 24.05.2016

Bunter Garten, gesunde Kost

Was gibt es besseres, um Ihre Kinder an die Vielfalt und den Verzehr von Obst und Gemüse zu gewöhnen, als mit ihnen gemeinsam die Gartenarbeit zu erledigen. Denn selbst angebaut und geerntet, schmeckt es noch viel besser. Im Idealfall legen Sie Ihren Kindern ein eigenes kleines Beet an. Das eigene kleine Reich zu pflegen, ist eine zusätzliche Motivation. Auch ohne Garten können Sie in großen Töpfen wunderbar auf dem Balkon gärtnern!

Verwenden Sie ausschließlich Pflanzen, mit sichtbarem Wachstum oder Erblühen, damit Ihre Kinder bald Erfolge sehen. Auch sollten Sie Pflanzen wählen, die sehr pflegeleicht sind. Durch diese einfachen Regeln bleibt die Motivation der kleinen Gärtner hoch.

Ideal ist ein bunter Mix dann gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Gut geeignet für das Beet der Kids sind z.B. Küchenkräuter, Sonnenblumen oder Zucchini. Schön, wenn Sie Ihrem Kind dabei auch Wissenswertes über die jeweiligen Pflanzen erklären können. Also am besten einige Informationen vorab parat haben.