Ernährungstipp - 01.06.2017

Das Wasser lockt: Tipps für die richtige Verpflegung an Freibad und See

Ende Juni beginnen in den ersten Bundesländern die Sommerferien. In der heißen Jahreszeit ist das erfrischende Nass für viele die erste Wahl. Doch ob See oder Freibad – die richtige Verpflegung muss sein. Besonders gut eignen sich Lebensmittel, die auch längere Zeit hohen Temperaturen Stand halten und erfrischend sind, wie beispielsweise ein Obstsalat. Auch Kuchen oder Kekse sowie mit Tomaten oder Gurken belegte Brote sind ein guter Snack für zwischendurch. Besonders leicht gemacht, erfrischend und gesund sind kleine Wassermelonen-Stücke und Sticks aus Paprika, Möhre und Gurke. Als Dipp eignet sich Frischkäse, der aber unbedingt gekühlt werden sollte. Die kleinen Sticks schmecken aber auch pur hervorragend.

Neben den Snacks darf auch das Trinken nicht zu kurz kommen. Bei besonders heißem Wetter sollten die Kleinen bis zu zwei Liter trinken, Erwachsene sogar drei oder mehr Liter. Am besten wird der Durst mit Mineralwasser oder Saftschorlen gelöscht. Aus ungesüßtem Tee kann schnell leckerer Eistee gezaubert werden. Dafür beliebigen Früchtetee aufkochen und mit einem Spritzer Zitronensaft abkühlen lassen. Für etwas Würze können Minzblätter oder Limettenscheiben hinzugefügt werden. Mit diesem erfrischenden und gesunden Eistee hält man es gleich besser in der Sonne aus.