Expertentipps

Gesund und aktiv im Familienalltag

Was hilft, wenn mein Sohn oder meine Tochter keine Lust auf Sport und Bewegung hat? Können Kinder bewusstes und genussvolles Naschen lernen? Unsere Experten geben konkrete und umsetzbare Tipps aus den Bereichen Psychologie, Sport, Pädagogik und Medizin.

  • Medizin

    Fünf Mahlzeiten am Tag!

    Fünf Mahlzeiten am Tag sind für alle Menschen, auch für Kinder, besser als drei. Sind diese Mahlzeiten ausgewogen und gesund, darf es ruhig mal etwas Süßes sein. Für Zwischenmahlzeiten bietet sich auch Obst an. Wenn es bereits in handliche Stücke geschnitten ist, greifen Kinder schneller zu.


  • Medizin

    Vorsicht, Essens-Fallen!

    Nicht nur der Genuss von zu vielen Süßigkeiten kann bei Kindern zu Übergewicht führen. Gefährlich sind besonders versteckte Essens-Fallen wie das ständige Trinken natursüßer Obstsäfte und vor allem fettes Essen wie z.B. Pommes und Currywurst. Auch zu viel Streichfett (Butter, Margarine), dicke Käsescheiben und Streichwurst (Braunschweiger, Leberwurst) können Kinder im Zusammenhang mit zu geringer Bewegung dick werden lassen.


  • Medizin

    Frühstück für Morgenmuffel

    Ihr Kind ist ein Morgenmuffel und will nichts frühstücken? Bieten Sie ihm als Start in den Tag ein warmes Getränk an, wie Kakao und Tee, oder ein Glas Fruchtsaft. Die wenigsten werden das ablehnen. Geben Sie Ihrem Kind dafür ein reichhaltiges Pausenbrot mit in die Schule.